Recent Posts

  • Tatort: Hochamt für Toni

    In unserer Sendung haben wir den renommierten Autor Bernd Lange zu Gast. Lange ist bekannt für "Requiem", "Sturm", "Was bleibt " und zahlreiche Tatorte.  Nun hat er sein Können in einer brandneuen Tatort-Folge unter Beweis gestellt. Im Podcast erfahren wir, was ihn zu dieser besonderen Tatort-Folge inspiriert hat. Wir sprechen über die Herausforderungen beim Schreiben eines Drehbuchs und die Zusammenarbeit mit Produktion, Redaktion und Regie.

  • Marianne Wendt: Creator, Showrunner und mehr neue Aufgaben

    Die Schreibprozesse für Serien haben sich in den letzten Jahren stark verändert, insbesondere mit dem Aufkommen von Streaming-Plattformen und dem Bedarf an Originalinhalten. Beim Schreiben einer Serie ist es heute nicht mehr nur eine Frage des Autors oder der Autorin, eine großartige Geschichte zu entwickeln. Es gibt eine Vielzahl von Berufen, die beim Schreibprozess beteiligt sind, darunter beispielsweise der Showrunner, der Creator und der Story Editor.

  • Serienkonzepte

    Wie entwickeln Autoren und Autorinnen eine Serie? Und vor allem: Wie schreiben sie ein Serienkonzept, das die Grundidee auf den Punkt bringt?

  • Donuts (Tatort Bremen)

    Wieviele Kommissare sollen es denn nun sein? Während der Entwicklung der Geschichte für einen neuen Bremer Tatort sprangen zwei der Ermittler-Darsteller ab. Mathias Schnelting und Regisseur Sebastian Ko, die gemeinsam für das Buch zeichneten, mussten unterwegs neue Figuren nachliefern und die Geschichte anpassen.

  • Die kommenden 15 Jahre

    Ende Februar 2008 ging die erste Sendung Stichwort Drehbuch online. Seitdem erscheint alle drei Wochen ein Autorengespräch, eine Podiumsdiskussion oder ein Gespräch zwischen den Redakteuren Frank Zeller und Oliver Schütte. Ziel war es immer, die Sichtbarkeit von Autor:innen zu erhöhen. Wir haben unser Jubiläum zum Anlass genommen, mit jungen Autorinnen und Autoren über die nächsten 15 Jahre zu sprechen. Mit welchen Erwartungen blicken sie in die Zukunft der Branche und was sind ihre persönlichen Erfahrungen und Hoffnungen? 

  • 15 Jahre Stichwort Drehbuch

    Unseren Podcast gibt es jetzt seit fünfzehn Jahren! Zu Anfang mussten wir noch Anleitungen mitliefern: Was ist überhaupt ein Podcast? Wie kann ich ihn hören? Unser Grundgedanke ist aber geblieben, die Arbeit von Drehbuchautoren in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen und den Austausch unter ihnen zu fördern. Zum Jubiläum interviewt Yugen Yah, der Macher des Podcasts "Indiefilmtalk", die beiden Herausgeber von Stichwort Drehbuch Oliver Schütte und Frank Zeller zu ihrer Arbeit.

  • Serial Connect

    Serial Connect ist eine Internetplattform, die Autoren und Autorinnen und Produktionsfirmen zusammenbringt. Kreative können ihre Fähigkeiten, Interessen und Spezialitäten auf der Plattform präsentieren. Produzent:innen, Showrunner und Streamer können die Datenbank mit einem innovativen Recruiting-Tool durchsuchen und bekommen Autor:innen vorgeschlagen, die zu ihrem Projekt passen und verfügbar sind.  Wir haben mit der Initiatorin Julia Keller über die Plattform gesprochen. Sie informiert uns über Hintergründe und lädt alle dazu ein, das Tool auszuprobieren. 

  • Totenfrau

    Frau Blum ist Leichenbestatterin von Beruf und mit dem Tod nicht ganz unvertraut. Ihr Mann, ein Polizist ihres österreichischen Bergortes, stirbt plötzlich bei einem Unfall, der sie misstrauisch macht. Die liebende Ehefrau und Mutter von zwei Kindern wird zur Privatermittlerin und entdeckt bald schreckliche Geheimnisse in ihrem Umfeld. Als kompromisslose Rächerin vollstreckt sie praktischerweise ihre selbst gefällten Urteile umgehend und persönlich. Barbara Stepansky setzte mit ihrem Writers Room die Romanvorlage von Bernhard Aichner um.

  • Gestern waren wir noch Kinder

    Die neueste horizontal erzählte ZDF-Serie ist ein Genre-Mix aus Familiendrama und Thriller, der auch humorvolle Elemente enthält. Natalie Scharf erzählt auf verschiedenen Zeitebenen über die Wirren beim Übergang von der Jugend ins Erwachsenenleben. Dramatischen Ereignisse und Fehler in dieser wilden Periode haben weitreichende Folgen, die das gesamte Erwachsenenleben bestimmen und schließlich in eine Katastrophe führen.

  • So bekommen Sie ihr Drehbuch in den Griff

    Bartosz Werner und Christian Mertens kommen von der Regie, schreiben aber auch selber Drehbücher und unterrichten an verschiedenen Hochschulen Dramaturgie und Drehbuch. Ihr Drehbuchratgeber trägt den Untertitel: "Wie Sie die 7 häufigsten Fehler in der Dramaturgie erkennen und vermeiden." Das Buch ist kürzlich in einer zweiten, stark überarbeiteten Auflage erschienen. Es beleuchtet die Anforderungen an ein gutes Drehbuch auch aus der Sicht von Regisseuren, Schauspielern und Cuttern, die damit schlussendlich umgehen müssen.

Recent Posts

    Archives

    Keine Archive zum Anzeigen.

    Categories

    • Keine Kategorien